Wenn am Montag für die Thüringer ABC-Schützen der für alle überaus spannende 1. Schultag ansteht, werden auch 10 Thüringer Handballtalente neue Schulluft schnuppern. Manuel Gaipl (Auma), Julius Standhardt (Sömmerda), Stan Lee Beyerlein (Jena), Julius Deckert (Ziegelheim), Mats Voigtländer (Suhl), Luca-David Röse (Krölpa), Felix Stiftel (Eisenach), Benedikt Seidel (Reudnitz), Matto-Ole Wesser (Ronneburg) und Ludwig Rottenbach (Kahla-Rothenstein) sind die ersten 10 Jungs, die in Kooperation des Thüringer Handball-Verbandes mit dem LSB / OSP Thüringen am Sportgymnasium Jena eingeschult werden. Auch für sie beginnt nun also ein neuer Abschnitt, auf den sich die 13-15-jährigen Talente gleichermaßen aufgeregt wie neugierig freuen.

Gleich am Dienstagmorgen steht das erste Spezialsporttraining mit dem verantwortlichen THV-Verbandstrainer Christian Roch auf dem Stundenplan: „Wir alle freuen uns riesig auf den Start in Jena. Ich bin sehr gespannt darauf, wie die Jungs und ich gemeinsam in diese Sache hineinwachsen werden. Als Trainer denke ich natürlich zu allererst an die Leistungsentwicklung der Jungs. Aber nebenbei gibt es auch noch einige organisatorische Dinge, die in den ersten Wochen zu regeln sein werden. Wir sind ‚die Neuen‘ hier an der Schule und wir alle müssen die vorhandenen Bedingungen und unsere Anforderungen erst noch aufeinander abstimmen.“

Für 8 der 10 Jungs heißt es nicht nur, sich an neue Lehrer, neue Mitschüler und einen komplett veränderten Alltag zu gewöhnen, denn sie werden auch ihr zu Hause verlassen und ihre neuen Zweibettzimmer im Schulinternat beziehen. Dazu kommt das für die meisten Jungs neue Vereinstraining im HBV Jena 90 am Nachmittag. Während Manuel Gaipl und Julius Standhardt (beide Jahrgang 2006) sich in die B-Jugend unter dem neuen Trainer Daniel Kempe integrieren werden, sollten sich die anderen Jungs in der C1 des Vereins wiederfinden. Christian Roch wird diese Mannschaft im Ehrenamt durch die 1. Thüringenligasaison begleiten, damit die Vernetzung von Vor- und Nachmittagstraining auch im Sinne der Belastungssteuerung möglichst reibungslos gelingt. „Ganz sicher dürfen wir alle noch keine Wunderdinge von dieser neuen Mannschaft erwarten, denn wir haben im Gegensatz zu allen anderen Vereinen der Thüringenliga eine komplett neue Mannschaft aufzubauen. Aber wir haben schon den Anspruch, uns im Saisonverlauf stetig zu steigern. Dafür werden wir konzentriert und fleißig arbeiten.“ fasst Christian Roch die Situation zusammen.

Neben dem Schultraining sollen auch weitere Highlights die sportliche Entwicklung der Jungs vorantreiben. So sind neben einem Trainingslager in Bad Blankenburg (November) auch eine Austauschwoche in Polen (Oktober) sowie das gemeinsame Skilager der Sportschule (Dezember) geplant. Wir wünschen den Jungs und ihren Familien einen guten Start.

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework