Das machen wir gerade im THV wegen oder trotz Corona

Keine Spiele, kein Mannschaftstraining, keine Lehrgänge: Seit Mitte März 2020 hat – wie alle anderen Sportarten und wie in vielen Bereichen unseres Lebens – auch der Handball Pause. Da wird sich mancher fragen: „Was macht der THV aktuell eigentlich“? Darauf geben wir im Folgenden ein paar Antworten.

Wegen Corona

  • haben wir Mitarbeiter der Geschäftsstelle bei der Agentur für Arbeit Erfurt Kurzarbeit angemeldet und diese auch genehmigt bekommen. Damit reagieren wir auf die aktuelle Situation, in der tatsächlich weniger Arbeit anfällt und sparen dem Verband Kosten. Ansonsten ist unsere Geschäftsstelle per Mail und telefonisch erreichbar.
  • haben wir in den vergangenen Wochen geprüft, ob wir als Verband Soforthilfen des Freistaates Thüringen in Anspruch nehmen können und stehen mit dem LSB Thüringen in Verbindung.
  • mussten wir – schweren Herzens – zuerst im Nachwuchsbereich und dann insgesamt den Spielbetrieb des THV abbrechen und die Quotientenregel anwenden, um Staffelsieger und etwaige Aufsteiger zu ermitteln. Wir haben uns dabei an den Mitteilungen des DHB und am Vorgehen in anderen Landesverbänden orientiert. Absteiger gibt es in keinen Spielklassen.
  • gibt es – wie in Corona-freien Zeiten auch – einen Austausch mit dem MHV – hier aber intensiv, um den Thüringer Vereinen den Spielbetrieb in der Saison 2020/2021 in den Mitteldeutschen Oberligen zu sichern.
  • musste der für den 27. März 2020 geplante Verbandsjugendtag des THV aufgrund des Abstandsgebotes und der Kontaktbeschränkungen auf den 9. Oktober 2020 terminiert werden.
  • mussten wir den für den 6. Juni 2020 vorgesehenen regulären Verbandstag des THV auf den 6. November 2020 verschieben. Abstandsgebot, Kontaktbeschränkungen und das Verbot von größeren Veranstaltungen ließen uns keine andere Wahl. Das Präsidium des THV bleibt daher bis zum Verbandstag im Amt.
  • mussten auch verschiedene Lehrgänge und Maßnahmen im Nachwuchsbereich, bei Schiedsrichtern, Zeitnehmern und Sekretären abgesagt werden, so u.a. auch die für den 20. Juni 2020 vorgesehene Schiedsrichter-Weiterbildung in Bad Blankenburg.
  • führt das Präsidium des THV seit März 2020 die regelmäßigen Besprechungen als Videokonferenz durch (was ganz gut funktioniert).
  • haben wir sowohl für die Geschäftsstelle ein Hygienekonzept in Kraft gesetzt, um unsere Mitarbeiter/innen und Gäste zu schützen, als auch für Sitzungen von Ausschüssen des THV, um die Teilnehmer/innen der Sitzungen zu schützen. 
  • beteiligen wir uns an der gemeinsamen Arbeit mit anderen Landesverbänden und dem DHB an der Erarbeitung eines Konzeptes zum Training und für den Spielbetrieb „Return To Play“.

Trotz Corona oder weil es wichtig ist

  • überprüfen wir als THV unsere finanzielle Situation und suchen nach Einspar-Potenzialen
  • wird die Saison 2020/2021 vorbereitet unter der Annahme, dass ab dem 18. September 2020 ein Spielbetrieb möglich ist (wir werden flexibel reagieren [müssen], wenn sich die Bedingungen erneut ändern).
  • startete am 06. Juni 2020 eine Übungsleiter-C-Lizenz
  • führt der Schiedsrichterausschuss für A- und B-Kader Online-Tests durch und bereitet die Unparteiischen mit Schiedsrichter-Briefen auf die neue Saison vor.
  • wird die Satzung des THV überarbeitet und zukunftssicher ausgerichtet. Die Satzung wird den Delegierten des Verbandstages am 6. November 2020 zur Abstimmung vorgelegt.

Foto (vor Corona): Nadine Rieger

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework