Der Thüringer Handball-Verband (THV) eröffnete offiziell am 20.09.2020 die neue Saison in der Panndorfhalle in Gera. Das THV-Präsidium vertraten dort Stefan Scholz und Martin Tews. 

Sonntag, der 20. September 2020 in Geras Panndorfhalle. Es ist 15.50 Uhr und die Halle ist bis auf den letzten Platz gefüllt. Ausverkauft? Natürlich nicht im eigentlichen Wortsinn. Das Hygienekonzept sieht 120 Zuschauer vor und die sind bei der Saisoneröffnung des Thüringer Handball-Verbandes tatsächlich dabei.

Die Zuschauer verfolgten ebenso wie die Mannschaften des LSV Ziegelheim und des Post SV Gera sowie das Schiedsrichtergespann Max Nottrodt und Johannes Rudolph die kurze und corona-angemessene Eröffnung. Als Hausherr wollte Geras Oberbürgermeister die neue Spielzeit eröffnen, die der Verband traditionell beim Aufsteiger vornimmt. Julian Vonarb fehlte aber aus wirklich wichtigem Grund. Zwar nur 300 Meter entfernt aber eben genau zur gleichen Zeit startete im Geraer Theater das internationale Kinderfilmfestival „Goldener Spatz“. Zudem hatte sich Ministerpräsident Bodo Ramelow angesagt und dort musste dann auch ein Oberbürgermeister sein. Das verstehen auch Handballer.

So war es Sportamtsleiter René Soboll, der sich freute, dass der Post SV Gera nach 7 Jahren die Rückkehr in die höchste Spielklasse geschafft hat und auf eine spannende Saison vorausblickt. Um Handball während der Pandemie ging es Martin Tews, Leiter der Technischen Kommission und damit verantwortlich für den Spielbetrieb auf Verbandsebene, in seiner kurzen Begrüßung. Das Ziel, wieder Handball spielen zu können, sollte dabei für alle im Vordergrund stehen.

Die eigentliche Eröffnung war dann dem Staffelleiter Ralf Schmidt vorbehalten. Er wünschte sich eine faire Saison mit spannenden Spielen und sportlichen Entscheidungen. Dann gab er den Startschuss für beide Mannschaften.

Der THV bedankt sich für eine hygienisch einwandfreie und trotz der Umstände stimmungsvolle Eröffnung beim Gastgeber Post SV Gera und dessen engagierten Abteilungsleiter Rolf Häseler, der mit seinen Mitstreitern wortwörtlich bis kurz vor Schluss die Anforderungen des Gesundheitsamtes umgesetzt hat.

Was danach kam, war im Übrigen für den Post SV Gera wenig erfreulich. Der LSV Ziegelheim als etablierter Thüringenligist zeigte dem Aufsteiger sehr schnell, wie hoch die Trauben in Thüringens höchster Spielklasse hängen. Beim völlig ungefährdeten und sehr clever herausgespielten 33:21 Auswärtssieg waren die Ziegelheimer von Anfang an überlegen. Aber das ist eine andere Geschichte und war ja erst der Anfang einer hoffentlich gut verlaufenden Spielzeit. 

Bericht: Stefan Scholz

Foto: Andreas Bonitz

auf dem Foto vorne von links: Ralf Schmidt, Martin Tews, René Soboll und Stefan Scholz

Förderer & Partner

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Förderer & Partner

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework