Nach dem Verpassen des WM-Halbfinales musste die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im Spiel um Platz 7 eine deutliche Niederlage gegen Schweden (24:35) hinnehmen. Damit scheiterte man leider auch knapp an der ersehnten Teilnahme an einem Qualifikationsturnier zur Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio.

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft musste sich gestern im letzten WM-Hauptrundenspiel gegen Norwegen mit 28:31 geschlagen geben und verpasste damit das WM-Halbfinale. Im Spiel gegen Schweden hat die Mannschaft von Bundestrainer Henk Groener morgen aber noch die Chance, sich im Spiel um Platz 7 das Ticket für die Teilnahme an einem Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 zu sichern. 

 

Nach einer knappen Niederlage gegen Serbien in letzter Sekunde (28:29) steht die deutsche Frauen-Nationalmannschaft morgen nun vor dem entscheidenden dritten WM-Hauptrundenspiel gegen Rekord-Olympiasieger Norwegen. Es geht um den Einzug ins WM-Halbfinale! Hierfür wünschen wir viel Erfolg! 

 

Ein besserer Start in die WM-Hauptrunde in Japan hätte der deutschen Frauen-Nationalmannschaft schlichtweg nicht gelingen können. Mit 25:23 konnte man sich schon fast auf sensationelle Weise auch gegen eine starke Mannschaft, wie die Niederlande durchsetzen! Dies bedeutet aktuell den ersten Tabellenplatz in der Gruppe, bei der man noch auf Serbien (09.12. um 7 Uhr) und Norwegen (11.12. um 12:30) trifft. Bereits ein Sieg morgen gegen Serbien würde die Teilnahme an einem Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio garantieren. 

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft erkämpfte sich gestern im letzten WM-Vorrundenspiel in Japan gegen Asienmeister Südkorea ein 27:27. Mit diesem Ergebnis landete die Mannschaft von Bundestrainer Henk Groener in der WM-Vorrunde auf einem tollen zweiten Platz. In den kommenden Spielen der WM-Hauptrunde treffen die Niederlande (08.12. um 10 Uhr), Serbien (09.12. um 7 Uhr) und Norwegen (11.12. um 12:30) auf die deutsche Mannschaft. Sportdeutschland.TV übeträgt alle drei Partien live! Wir wünschen Mannschaft und Trainerteam weiterhin viel Erfolg! 

 

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft musste sich gestern dem Welt- und Europameister Frankreich knapp mit 25:27 geschlagen geben. Sehr erfreulich war, dass die junge Mannschaft von Bundestrainer Henk Groener bereits auf diesem Top-Niveau trotz des am Tag zuvor sehr intensiven Spiels gegen Rekordolympiasieger Dänemark mithalten konnte. Morgen trifft die deutsche Mannschaft um 11 Uhr im letzten WM-Vorrundenspiel auf Asienmeister Südkorea. Sportdeutschland.TV überträgt diese Partie live ab 11 Uhr. Wir wünschen hierfür viel Erfolg! 

Mit einem knappen Sieg (26:25) im dritten Vorrunden-Spiel gegen Rekordolympiasieger Dänemark bei der Handball-WM in Japan sorgte die deutsche Frauen-Nationalmannschaft heute für eine faustdicke Überraschung! Erstmals nach 19 Jahren konnte man aus deutscher Sicht wieder ein Pflichtspiel gegen die Skandinavierinnen gewinnen! Herzlichen Glückwunsch zum vorzeitigen Einzug in die WM-Hauptrunde an Mannschaft und Trainerteam!

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat auch ihr zweites Vorrundenspiel bei der Handball-WM in Japan gewonnen. Hierbei setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Henk Groener sehr souverän gegen Australien mit 34:8 durch. Herzlichen Glückwunsch! 

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ist mit einem 30:24-Sieg über Brasilien erfolgreich in die Handball-WM in Japan gestartet. Neben einer starken Mannschaftsleistung stach insbesondere Dinah Eckerle, ehemalige Törhüterin der Thüringer HC, mit ihren überragenden Paraden hervor. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework