Am 22.12.2018 veranstaltete der THV vor dem Hintergrund der anstehenden Handball-Weltmeisterschaft der Männer in Deutschland und Dänemark 2019 seine erste Mini-WM in der Nordhäuser Wiedigsburghalle mit 21 E-Jugendmannschaften (170 Kinder).

Für die Ausrichtung des Turniers hatte sich der Nordhäuser SV im Vorhinein erfolgreich beworben. Bereits vor dem Turniertag wurden seitens des THV den Mannschaften Länder zugewiesen, welche auch bei der kommenden Handball-Weltmeisterschaft der Männer vertreten sind. Es wurde vorher festgelegt, dass in der Wiedigsburghalle auf 3 Querfeldern gespielt wird. Der Turniermodus sah 3 Gruppen a 7 Mannschaften (je 5 Spieler und ein Torwart) mit einer Spielzeit von 8 Minuten vor. Die Gruppen setzten sich folgendermaßen zusammen:

Gruppe A: Deutschland (Nordhäuser SV I), Russland (SV T&C Behringen-Sonneborn I), Frankreich (ThSV Eisenach I), Brasilien (HSV Bad Blankenburg I), Vereintes Korea  (HSC Erfurt II), Mazedonien (1. SSV Saalfeld), Angola (Post SV Gera II)

Gruppe B: Saudi-Arabien (Nordhäuser SV II), Dänemark (VfB TM Mühlhausen 09), Chile (SV Petkus Wutha-Farnroda I), Serbien (HSV Bad Blankenburg II), Island (SV BW Goldbach/Hochheim), Norwegen (HSG Suhl), Österreich (Post SV Gera I)

Gruppe C: Kroatien - Nordhäuser SV III (Ungarn - SV Petkus Wutha-Farnroda II), Ägypten - ThSV Eisenach II), Argentinien (HV 90 Artern), Schweden (HSC Erfurt I), Spanien (HSG Oppurg-Krölpa), Quatar (SV T&C Behringen-Sonneborn II)

Die Mini-WM stand für den THV auch im Zeichen von sozialem Engagement. Hierzu unterstützte der THV die Aktion „Weihnachtsengel“ von Antenne Thüringen zugunsten des Kinderhospizes in Tambach-Dietharz, indem bei der Mini-WM mehrere Spendendosen aufgestellt wurden.

        

Bereits beim Einzug der Mannschaften mit Länder-Holztafeln zu dem Song „Eye of the tiger“ sah man strahlende Kinderaugen. Im Anschluss daran begrüßten THV-Präsidentin Katrin Kunz und Landrat Matthias Jendricke die zahlreich erschienenen Zuschauer auf der Tribüne.

auf dem Foto von links: Andreas Meyer (Geschäftsführer KSB Nordhausen), Prof. Dr. Philipp Heiser (Präsident Nordhäuser SV), Matthias Jendricke (Landrat des Landkreises Nordhausen), Frank Ollech (Nordhäuser SV), Katrin Kunz (THV-Präsidentin)

Um 10 Uhr startete dann das Turnier mit der Vorrunde, bei welcher die Mannschaften in ihrer jeweiligen Gruppe gegeneinander spielten. Die Kinder zeigten in den Partien leidenschaftlichen Einsatz, Fairplay und waren natürlich äußerst motiviert, zu gewinnen. Es war einfach großartig, den Kindern zuzusehen. Um 13:30 war die Vorrunde für alle Mannschaften beendet und es folgte eine 30-minütige Pause, in welcher sich alle Mannschaften und Betreuer beim Mittagessen stärken konnten. Um 14 Uhr wurde das Turnier mit der Endrunde fortgesetzt. Die ersten beiden Mannschaften der jeweiligen Vorrundengruppe spielten um die Plätze 1-6, die Gruppendritten und Gruppenvierten um die Plätze 7-12 sowie die Gruppenfünften und Gruppensechsten um die Plätze 13-18. Auch die Gruppenletzten duften nochmal gegeneinander um die Plätze 19-21 spielen. Wie bereits in der Vorrunde wurden die Mannschaften durch eine großartige Stimmung seitens der Zuschauer unterstützt.

In einer packenden Endrunde sicherte sich Norwegen (HSG Suhl) vor Deutschland (Nordhäuser SV I) und Ungarn (SV Petkus Wutha-Farnroda II) den ersten Thüringer Mini-Weltmeistertitel. Vor der Ehrung der Mannschaften folgte eine offizielle Ballspende von ballco an den 1.SSV Saalfeld. Diese stand im Kontext der gemeinsamen Weihnachtsspendenaktion des 1.SSV Saalfeld und der HSG Saalfeld-Könitz für Kinder in Bolivien.

auf dem Foto von links: Michael Matschenz (Geschäftsführer ballco), Christoph Zapf (1. SSV Saalfeld)

Neben dem Mini-WM-Pokal (Wanderpokal im 2 Jahres-Turnus) bekam die Siegermannschaft 15 Tickets für die Handball-Weltmeisterschaft der Männer in Deutschland und Dänemark, welche der DHB dem THV zur Verfügung gestellt hatte.

Norwegen als erster Thüringer Mini-WM-Pokalsieger (HSG Suhl)

Für alle Mannschaften gab es neben Platzierungs- und Teilnehmerurkunden zudem von ballco und der AOK Plus tolle Preise und Give aways. Unabhängig von den Platzierungen durften sich alle Kinder als Stars dieser Mini-WM fühlen.

„Wir sind unglaublich stolz auf die Leistungen der Kinder bei der Mini-WM. Ein großer Dank gilt dem Nordhäuser SV für die tolle Organisation und den vorzüglichen Imbiss vor Ort. Hervorheben möchten wir hierbei Frank Ollech, der für die Moderation und Organisationsleitung vor Ort zuständig war, das Helferteam sowie das Schieds- und Kampfgericht. Ebenfalls möchten wir uns bei unserem offiziellen Mini-WM Partner ballco sowie bei weiteren Sponsoren der Mini-WM, wie dem Kreissportbund Nordhausen und der AOK Plus recht herzlich bedanken. Erwähnen möchten wir in diesem Kontext auch die Form & Farbe Matthias Bachmann GmbH, welche für die Premiere der Mini-WM tolle Länderschilder anfertigte. Ohne all den genannten Personen bzw. Unternehmen inklusive den Mannschaftsbetreuern/Mannschaftsbetreuerinnen und Eltern wäre diese Mini-WM definitiv nicht realisierbar gewesen. Eines steht auf jeden Fall nach der tollen Premiere der Mini-WM in Nordhausen jetzt schon fest: Nächstes Jahr wird es eine Mini-EM seitens des THV geben.“ so THV-Geschäftsstellenmitarbeiter Thomas Löffler.

   

auf dem Foto von links: Ruben Arnold (THV-Jugendwart), Thomas Löffler (THV-Geschäftsstellenmitarbeiter) 

auf dem Foto von links: Frank Ollech (Nordhäuser SV), Ruben Arnold (THV-Jugendwart)

Platzierungen:

  1. Norwegen (HSG Suhl)
  2. Deutschland (Nordhäuser SV I)
  3. Ungarn (SV Petkus Wutha-Farnroda II)
  4. Vereintes Korea (HSC Erfurt II)
  5. Spanien (HSG Oppurg-Krölpa)
  6. Dänemark (VfB TM Mühlhausen 09)
  7. Frankreich (ThSV Eisenach 1)
  8. Russland (SV T&C Behringen/Sonneborn I)
  9. Argentinien (HV 90 Artern)
  10. Serbien (HSV Bad Blankenburg II)
  11. Island (SV BW Goldbach/Hochheim)
  12. Kroatien (Nordhäuser SV III)
  13. Brasilien (HSV Bad Blankenburg I)
  14. Ägypten (ThSV Eisenach II)
  15. Saudi Arabien (Nordhäuser SV II)
  16. Mazedonien (1.SSV Saalfeld)
  17. Österreich (Post SV Gera I)
  18. Schweden (HSC Erfurt I)
  19. Angola (Post SV Gera II)
  20. Katar (SV T&C Behringen/Sonneborn II)
  21. Chile (SV Petkus Wutha-Farnroda I)

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework