Der ThSV Eisenach schafft zur nachhaltigen Weiterentwicklung seines Jugendbereiches ab dem 01.07.2021 die hauptamtliche Stelle eines Jugendkoordinators in Vollzeit. Diese Stelle wird Matthias Bäurer als A-Lizenzinhaber aus dem Nachwuchstrainerstab des SC Magdeburg besetzen. 

Ein auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Konzept

ThSV Eisenach künftig mit hauptamtlichem Jugendkoordinator/Matthias Bäurer kommt aus dem Nachwuchs-Trainerstab des SC Magdeburg

„Unser ehrenamtliches Engagement als Vereinsvorstand konzentriert sich auf unsere Kinder und Jugendlichen. Wir investieren viel Kraft, Arbeit und auch finanzielle Mittel, um anstehende Aufgaben zu lösen“, betont Shpetim Alaj, der Präsident des ThSV Eisenach. Ein auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Konzept erhielt gerade einen wichtigen Baustein. Der ThSV Eisenach schafft ab dem 01.07.2021 die hauptamtliche Stelle eines Jugendkoordinators in Vollzeit. Aus dem Nachwuchstrainerstab des SC Magdeburg kommt der in diesem Monat das 37. Lebensjahr vollendende A-Lizenz-Inhaber Matthias Bäurer. „Auf unsere Ausschreibung hin konnten wir den besten Bewerber gewinnen“, erklärt Shpetim Alaj. Mit dieser Personalentscheidung werde untermauert, wer die Nummer 1 des männlichen Handballs in Thüringen ist. Um die Jugendarbeit weiterzuentwickeln, handballerisch und organisatorisch, damit die B- und A-Jugend-Teams jeweils in der höchsten Spielklasse am Ball sind, werde ein qualifizierter Trainerstab benötigt, fügt ThSV-Vorstandsmitglied Bernd Fichtner, selbst viele Jahre erfolgreich auf dem Bundesliga-Parkett, an. Matthias Bäurer sei für diesen Trainerstab der richtige Mann, unterstreicht Shpetim Alaj. „Wir müssen die Struktur im Trainerbereich verbessern. Ein hauptamtlicher Trainer ist da ein wichtiger Schritt. In dieser Richtung muss es aber weiter gehen. Im leistungsorientierten Vereinssport ist qualitativ hohes Training nicht durch Ehrenamtlichkeit an 6 Tagen in der Woche abzusichern“, richtet ThSV-Vereinsgeschäftsführer Roberto Trautmann den Blick nach vorn. Vorstandskollegin Dorothee Schwertfeger möchte mit der Installation eines Jugendkoordinators die Zusammenarbeit mit den Schulen, die Handball-AG`s in den Schulen verfestigen und ausbauen. In einer Handballstadt wie Eisenach gehöre der Kontakt zu Kindergärten dazu, auch mit Blick auf das Mini-Training. Die Zusammenarbeit mit allen Vereinen der Stadt und der Region bleibe weiterhin ein wichtiger Punkt. Matthias Bäurer werde auch eine Mannschaft als Trainer übernehmen. Welche, so Präsident Shpetim Alaj, das werde sich im Dialog innerhalb des Trainerstabes ergeben.

Matthias Bäurer ist aktuell Angestellter beim Landessportbund Sachsen-Anhalt, Trainer der C-Jugend des SC Magdeburg, Trainer der Landesauswahl des Jahrganges 2006 und Trainer im Bereich Bezirksförderung. „Ich suche bei einem Traditionsverein, ähnlich wie der SC Magdeburg, eine neue Herausforderung. Die Stimmung in Eisenach, selbst bei Nachwuchsspielen, empfand ich stets als genial. Ich freue mich, ab Sommer Teil dieses Vereins zu sein. Mit den Trainerkollegen beim ThSV Eisenach möchte ich den Nachwuchs weiter entwickeln, ihn in seiner Qualität näher an die großen Vereine in Mitteldeutschland heranzuführen“, beschreibt Matthias Bäurer seine Beweggründe für die Luftveränderung.

Zur Person Matthias Bäurer

Matthias Bäurer wurde am 26.05.1984 in Überlingen, der zweitgrößten Stadt im Bodenseekreis, geboren. Das Handballspielen faszinierte ihn bereits mit 4 Jahren. Verletzungsbedingt musste er, der u.a. bei der HSG Mimmenhausen/Mühlhofen am Ball war, bereits mit 19 Jahren seine aktive Laufbahn beenden. Er wechsele auf die Trainerbank, erwarb 2009 die C- und 2010 die B-Lizenz, schloss 2017 die Berufstrainer-Ausbildung mit eidgenössischem Fachausweis ab. Im August 2019 erwarb Matthias Bäurer die A-Lizenz. Hinzu kamen die B- und A-Lizenz als Fitnesstrainer, die Abschlüsse als Medizinischer Fitnesstrainer und Personaltrainer. Trainerstationen waren von 2008 bis 2012 die B-Jugend (u 17) des TV Pfullendorf (4 Jahre Südbaden-Liga/Oberliga), von 2012 bis 2014 die A-Jugend (U 19) der HSG Mimmenhausen/Mühlhofen, 2014/2015 die Landesliga-Männer des TuS Steisslingen II, 2016 bis 2018 die U 15 und die U 17 Elite des TSV St. Otmar St. Gallen und danach heuerte er an der Börde beim SC Magdeburg an. Nun geht es für Matthias Bäurer nach Thüringen.

Bericht und Foto: Thomas Levknecht

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework