Die männliche THV-Auswahlmannschaft des Jahrgangs 2004 nahm gestern unter der Leitung von THV-Verbandstrainer Christian Roch und mit Unterstützung des BA-Trainers Christoph Zapf (HFA Mitte) an einem eintägigen Leistungsturnier der Neuen Bundesländer und Berlin in Potsdam teil.

Schon früh am Morgen starteten die beiden Kleinbusse aus Eisenach und Saalfeld mit insgesamt 13 Jungs, um pünktlich um 9:00 die Ballspielhalle an der Sportschule in Potsdam zu erreichen.

Nach kurzer Vorbesprechung und guter Erwärmung trafen unsere Jungs zunächst auf die Landesauswahl Sachsens. Offenbar steckte die lange Busfahrt aber doch noch tiefer in den Knochen, so dass der Start beim 2:9 (10.min) völlig verschlafen wurde und die Partie (Spielzeit 1x 25min) demnach auch deutlich verloren ging. Auch im 2. Spiel gegen die Vertretung Mecklenburg-Vorpommerns misslang der Start bis zum 0:5 völlig, immerhin konnten aber die letzten 15 Minuten ausgeglichen gestaltet werden. Nach einer kurzen Mittagspause sah man sich den Sportschülern Sachsen-Anhalts gegenüber. Hier zeigte das Team endlich sein wahres Gesicht und musste über eine denkbar knappe 15:16-Niederlage quittieren. Auch gegen Berlin gestaltete sich die Partie zunächst bis zum 3:3 (12.min) sehr ausgeglichen, am Ende fehlten vor allem im Abschluss allerdings Kraft und Konzentration, so dass auch diese Partie verloren ging. Im abschließenden Spiel gegen den Gastgeber, den HV Brandenburg, war unseren Jungs der Kräfteverschleiß schon deutlich anzumerken. Gegen den späteren Turniersieger setzte es eine 5:12-Niederlage.

Zusammenfassend fehlte es unserem Team an Durchschlagskraft und technischen Grundlagen im Pass- sowie im 1:1-Verhalten. Unsere Jungs agierten oft zu zögerlich, nutzten die geschaffenen Räume zumeist nicht so konsequent wie die Gegner. Positiv kann jedoch über weite Strecken die Abwehrarbeit herausgestellt werden. Hier stimmten Einstellung sowie das Zusammenspiel mit den Torwarten. In den nächsten Trainingseinheiten gilt es vor allem im Offensivbereich voran zu kommen, denn schon vom 24.-26.05.2019 steht die erste Vorsichtung an der Sportschule in Güstrow auf dem Turnierplan.

Team Thüringen trat in folgender Besetzung an:

Tor: Paul Hempel (SV Hermsdorf), Linus Trapp (ThSV Eisenach)

Feld: Joel Stegner, Miguel Lapacz, Yannick Seidel, Felix Cech (alle ThSV Eisenach), Til Schreiber (SV Hermsdorf), Max Harles (LSV Ziegelheim), Damian Wesiger, Louis Zemann, Julian Rausch (alle HBV Jena), Friedrich Schmitt (HSV Apolda), Leon Stehmann (SV T&C Behringen/Sonneborn)

Trainer: Christian Roch und Christoph Zapf

Abseits des Sports: 

Unsere Auswahl trat in Potsdam mit Trauerflor an. Am 24.02.2019 erlag Detlef Döring einem langen Krebsleiden. Detlef war seit über 25 Jahren das Gesicht des VfL Potsdam sowie des Brandenburger Auswahlhandballs und prägte viele erfolgreiche Generationen in seinem Verein. Der „Ms. VfL“ wird nicht nur seinem Verein, sondern der gesamten Jugendhandballszene in Deutschland fehlen. Der Thüringer Handball-Verband kondoliert seinen Angehörigen und Freunden und gedenkt seiner als stets fairen und humorvollen Sportsmann.

Bericht: Christian Roch

auf dem Foto hinten von links: Christoph Zapf (BA-Trainer Mitte), Louis Zemann, Damian Wesiger, Felix Cech, Max Harles, Yannick Seidel, Friedrich Schmitt, Joel Stegner, Leon Stehmann, Miguel Lapacz, Til Schreiber, Julian Rausch, Christian Roch (THV-Verbandstrainer)

auf dem Foto vorne kniend: Linus Trapp, Paul Hempel

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework