Der Mitteldeutsche Handball-Verband (MHV) bricht die Saison 2020/2021 aufgrund der zuletzt von Bund und Ländern beschlossenen Verlängerung des Lockdowns ab. Die offizielle Pressemitteilung des MHV hierzu kann im Folgenden entnommen werden:

Der Thüringer Handball-Verband (THV) setzt aufgrund der gestern beschlossenen bundesweiten Verlängerung des Lockdowns die aktuell laufende Meisterschaftsrunde nicht fort. Die offizielle Mitteilung der Technischen Kommission des THV hierzu kann im Folgenden entnommen werden:

 

THV-Lehrwart Christian Roch empfiehlt interessierten Trainern und Trainerinnen des Thüringer Handballs die Online-Trainerweiterbildungsreihe mit Dr. Rolf Brack, einem Handballexperten und langjährigen Bundesligatrainer. Diese findet im Januar 2021 statt. Der THV erkennt darüber hinaus pro Tagesveranstaltung 2 Lehreinheiten bzw. für die Komplexveranstaltung 5 Lehreinheiten für die Verlängerung von B-Lizenzen an.

Der MHV informiert auf seiner Webseite über die Planung der Fortsetzung der Saison 2020/2021. Demnach solle der Wiedereinstieg in die Saison Anfang März 2021 erfolgen, sofern dies von den Behörden genehmigt wird.  

 

Pünktlich vor Weihnachten und passend zu den nun auch in Thüringen geplanten Shopping-Einschränkungen kann der THV heute eine weitere Kooperation mit dem DHB vermelden. Der Fanshop des DHB ist ab sofort auch über die Homepage des THV zu erreichen und bietet den vielen Fans der DHB-Auswahlteams gemeinsam mit dem neuen DHB-Ausrüster PUMA alles, was das Fan-Herz nicht nur zum Weihnachtsfest begehrt.

 

In einer Online-Sitzung beriet vergangene Woche eine THV-Präsidiumsgruppe mit Mathias Petsch als Vorsitzenden des THV-Entwicklungsausschusses als Jury über die Gewinner der 5 Kategorien des THV-Ehrenamtspreises 2020 und über den Gewinner des erstmals ausgeschriebenen Vereinsförderpreises Nachwuchs. 

 

Nach einem Losentscheid stehen die Gewinner der THV-Jubiläumsaktionen, welche von mehreren Partnern des THV gefördert wurden, fest. Die Gewinner können im Folgenden aufgerufen werden:

Der in diesem Jahr erstmals ausgeschriebene THV-Umweltpreis geht an den HBV Jena 90. Dies entschied als Jury der THV-Jugendausschuss mit einer deutlichen Mehrheit. Herzlichen Glückwunsch!

 

Während der nun schon seit dem Frühjahr andauernden pandemiebedingten Ausnahmesituation rund um unseren geliebten Handballsport machen sich Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen, aber auch Trainerinnen und Trainer sowie auch Eltern Gedanken darüber, wie man trotz andauernder Verbote und Einschränkungen im Regelbetrieb des Handballsports sinnvoll trainieren kann. Dabei geht es naturgemäß vor allem um athletische Inhalte, denn diese sind am besten individuell trainierbar und auch kaum von den jeweiligen staatlichen Verordnungen betroffen. Aber es gibt durchaus auch koordinative und motorisch/technische Aspekte, die sehr gut individuell trainiert werden können. 

 

Rechtsanwalt Helge-Olaf Käding führte dieses Wochenende mit Jan H. Gerth, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, per Video ein Interview über rechtliche Fallen bei Livestreams von Handballspielen in Anbetracht der Zuschauerrestriktionen aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Es ging hierbei auch um eine möglicherweise fällig werdende Rundfunklizenzgebühr, um das "Recht am eigenen Bild" (auch für Zuschauer) sowie um die GEMA. Das gesamte Interview kann im Folgenden aufgerufen werden:

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework